Donnerstag, 20. Dezember 2012

In der Weihnachtsbäckerei...(Kindergarten)

Hallo,

heute fand ich es besonders toll im Kindergarten Wir haben Plätzchen gebacken. Alle Kinder haben erst einmal eine Schürze um bekommen, auch ich. Dann haben wir uns alle am Tisch gesetzt und haben zugeschaut, wie der Teig gemacht worden ist.







Da konnte ich sogar mal eine halbe Stunde stillsitzen, was ich ja sonst nicht tue, ich fand es ganz toll, wie Irena den Teig geknetet hat.









Dann durften alle ausstechen, da ich ja noch nicht alleine laufen kann, habe ich ein Stück Teig bekommen und Mama hat mir dann geholfen. Erst habe ich dann den Teig mit einer Teigrolle ausgerollt und  dann durfte ich ausstechen. Es hat jede menge Spaß gemacht.














Als ich keine Lust mehr hatte, habe ich einfach alles weggeworfen, so hat Mama gewusst, das ich keine Lust mehr habe. Nach dem Händewaschen haben wir noch etwas gespielt und dann haben wir uns hingesetzt um die Kekse zu essen. Den habe ich dann gleich über den Tisch geschmissen, da er nicht geschmeckt hat. Wie sich herrausstellte, hat man Zucker mit Salz verwechselt. Zum guten Schluss gab es dann Waffeln, damit sich unsrer Arbeit auch gelohnt hat.

LG Joe

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Heute kam der Nicolaus....

Hallo,

heute kam der Nikolaus, bei uns zu hause und im Kinderarten. Zu hause habe ich das noch garnicht so mitbekommen.

                                            Die Stiefel waren gefüllt....

                                          Und es Schneit, morgens um 7 Uhr

Am Nachmittag war ich dann im Kindergarten, wo wir ja Socken abgegeben hatten und mit mal waren die wieder da. Alle Kinder haben sich darüber gefreut.








Es war ein sehr schöner Tag für mich, wenn da nicht meine Brüder wären, die nach meiner Meinung nach besserer Geschenke bekommen haben. Die haben kleine Autos bekommen und ich nur ein Buch, aber wenn ich genug meckere, geben sie mir auch das. Nur ihre Lego Autos durfte ich nicht. Da habe ich mir doch einfach mal eines vom Tisch genommen, da ich ja nun auch am Tisch entlanglaufen kann, war es ja für mich nicht so schwierig, da war das Geschrei aber groß und mir wurde es wider mal weggenommen, was ich nicht verstehen kann.

LG Joe

AUSSERGEWÖHNLICH (Fotos von Menschen mit Trisomie 21)

Hallo,

wir hatten hier in unseren Ort einen ganz tolle Ausstellung.






Einen Tag zuvor hatten sich einige Helfer getroffen um ein bisschen vorzubereiten. So z.b. ein Schaufenster zu Dekorieren mit Infomaterial über Down Syndrom.






Und im alten Rathaus, wo sonst auch die Ausstellungen stattfinden, wurde noch etwas hergerichtet.












Am 11.11.12 wurde die Ausstellung "AUßERGEWÖHNLICH" um 13 Uhr eröffnet. Erst wurden ein Paar Reden gehalten. Und dann ging es raus zum Rundgang um die Bilder in den Schaufenstern zu sehen.




























Es war sehr schön....

LG Joe

Freitag, 26. Oktober 2012

Wenn Träume wahr werden.....

Hallo,
ich kann meine Mama einfach nicht verstehen, aber heute ist sie nicht so gut auf mich zu sprechen. So ganz weiß ich auch nicht warum.
Aber ich weiß , es fing heute morgen an.
Ich sollte eigentlich noch Schlafen, da Mama meinte, 6 Uhr wäre ein bisschen zu früh. Also legte sie sich neben mir und wenn ich ihre Hand merke, dann Schlafe ich auch wieder ein. Doch heute hatte ich keine Lust, wieder ein zu schlafen. Doch Mama hat es nicht geschafft, sie schlief wider ein. Und dann passierte das: " Ich habe in ihren Finger gebissen"

                                         
Den Rest, kann Mama besser erzählen:

"Heute morgen beim Arzt, nichts außergewöhnliches. Eine kleine Bisswunde, nichts außergewöhnliches, wenn man den Arzt dann aber noch erklären muss, das die von einem fast drei Jährigen Jungen stammt schon. Es war mir sehr peinlich dort hinzugehen, aber da die Wunde offen ist, sollte ich doch kommen. Der Arzt fragte gleich, Wut Anfall des Kindes, ich sagte nein. Könne er sich auch nicht vorstellen, denn die sind ja so lieb. Ich sagte ihm dann, das es im Schlaf passiert wäre, da Joe heute morgen noch etwas länger als 6 Uhr schlafen sollte, habe ich mich neben ihm gelegt, meisten schläft er dann auch ein, wenn er meine Hand spürt. Ich weiß auch , das ich aufpassen muss, wenn er mit seinem Kopf, bzw Mund zu nahe an meiner Hand kommt. Doch ich war so müde, das ich eher eingeschlafen bin als Joe und träumte , das ich von ihm gebissen werde und habe auch im Traum versucht, meinen Finger aus seinen Mund zu bekommen, was aber nicht ging. Zur selben Zeit, wurde mir bewusst, das ich sehr starke Schmerzen in meinen Finger verspürte. Und mir wurde klar, ich Träume nicht, sondern es ist real und trotz alledem, konnte ich nicht so schnell meinen Finger aus seinen Mund ziehen. Es tut immer noch weh, meinen Finger sollte ich in einer Jodlösung tauchen und wenn es bis Montag schlimmer wird, dann auch noch Antibiotikum. Ich habe nicht gewusst, das Kinder so zu beißen können."

Aber morgen ist bestimmt wider alles in Ordnung.

LG Joe

Montag, 15. Oktober 2012

SPZ Osnabrück (Sozialpädiatrisches Zentrum)

 Hallo,
am Donnerstag den 11.10.2012 waren meine Mama und mein Papa mit mir in Osnabrück, beim SPZ. Ich bin der Meinung, die waren aufgeregter als ich, ich habe es ja noch nicht verstanden, was die da wollen. Mama wollte einfach mal wissen, wie weit ich bin.
So, als erstes, wurde ich gewogen und gemessen. Ich bin 93cm groß und 12kg schwer.

Danach ging es dann zum Kinderarzt. Der hat erst einmal meine Mama gefragt, wie denn so meine Entwicklung war, bis jetzt. Wann ich sitzen konnte (19 Monate), wann die ersten Wörter da waren (Mama mit 12 Moanten), mit 15 Monaten, habe ich dann gewusst, wer meine Mama ist.
 Es kommen immer mehr Wörter dazu, ich kann schon Mama,  Papa,  Max,  Felix,  oh schön,  oh Geil, Auge,  Auto,  bitte,  danke ,mumu, alte, die da ,Hallo, wau wau,  mäh,  Decke, Kugel, Julia, Ball, Dingdon ,gepiept, dieKuh, Puppe, Bär, Ball, da, Brot,.......
Also schon eine ganze Menge.

Dann sollte ich mit Klötzchen einen Turm bauen, ich habe zwei geschafft (zwei Steine aufeinander).
Und dann sollte ich die Klötze in die Box stecken, das ging auch ganz gut.
Danach sollte ich dann Ringe runternehmen und wieder aufstecken, da habe ich dann auch zwei geschafft.
Ein Schraubglas, sollte ich aufschrauben, was ich noch nicht konnte, da brauchte ich dann noch Hilfe, aber die kleinen Autos und die Tiere, konnte ich dann raushohlen. Dann habe ich mit den kleinen Autos gespielt, danach habe ich alles wieder rein getan.
Dann sollte ich mir noch ein Bilderbuch anschauen, was ich sehr gut fand.

So, dann musste Mama mich bis auf die Windel ausziehen. Der Arzt wollte wissen, ob ich dann immer noch auf den Hintern vorrankomme. Ja, ich kann es. Eigentlich sollte ich ja krabbeln, was ich ja immer noch nicht tue. Dann sollte ich mich am kleinen Tisch hinstellen, er wollte sehen, wie ich stehe. Meine Füße sind immer noch ein bisschen zu weich. Also heißt es weiterhin Ohrthesen tragen.
Dann hat der Arzt noch geschaut, wie ich sonst so ausschaue und dabei festgestellt, ich bin nicht Untergewichtig, wie immer alle sagen, sondern habe alles so wie es sein soll.

Dann musste Mama mich wieder anziehen, der Arzt wollte noch am Tisch mit mir spielen. Er hatte dann zwei Becher und unter einem davon versteckte er immer ein Auto. Auch das habe ich geschafft, obwohl er sie auch verdreht hat, er wusste ja nicht, das ich Autos über alles liebe, und es somit auch nicht aus den Augen gelassen habe. Dann gab er mir einen Löffel, womit ich dann anfing zu essen, sollte ich ja garnicht, sondern die Puppe damit füttern, was ich dann ja auch tat. Dann waren wir mit all den Spielen fertig und ich durfte dann das Auto behalten.

Dann unterhielt er sich noch mit meiner Mama, was mir noch alles Zustände, das mein Behinderten Ausweis auch geändert werden müsste, aber dazu gibt es noch einen gesonderten Termin. Was mir für Hilfen Zuständen und und und......

Dann war meine Mama doch sehr neugierig und fragte dann direkt, wie mein Alter denn so wäre (Ich werde im Januar drei). Der Arzt meinte, ich befände mich in einen Alter eines 18 Monate alten Kindes. In der Grobmotorik, wäre ich ein bisschen hinter her, aber im Kognitiven wieder etwas vorraus. Was bei mir gut war ist die Sprache, das ich schon  anfange etwas zu sagen.

Mir war das alles egal, Hauptsache, ich hatte mein Auto, alles andere ist mir egal, ich bin ein Kind, wie jedes andere auch, mit meinen Ecken und Kanten.

LG Joe

Freitag, 5. Oktober 2012

Kindergartenbilder 1

Hallo,
ich gehe jetzt seid ende September in den Kindergarten. Zwar nur für zwei Tage und zwei einhalb Stunden. Aber ich finde es gut. Zwar müssen Mama oder Beate dann bei mir bleiben, weil es ja noch nicht Integration ist, aber ich bin mit anderen Kindern zusammen, was ich toll finde. Und hier hat Mama die ersten Fotos von mir gemacht.

                                          Da bin ich am Kneten, fand ich aber nicht so toll...

                                          In der Bücherecke, das finde ich gut....
                                          Beim Lego spielen, meistens räume ich nur aus...
                                          Beim essen, da bleibe ich sitzen
video
                                          So kann ich laufen

Es macht mir so viel Spaß.

LG Joe